Psychoonkologie (Mühltal/Darmstadt)

Psychoonkologische Beratung und Therapie verstehen sich als unterstützendes Angebot, den persönlichen Weg im Umgang mit einer Krebserkrankung zu finden und dabei den Zugang zu individuellen Ressourcen zu stärken.

 

Die Begleitung ist meist auf die Verbesserung von Krankheitsbewältigung und Lebensqualität ausgerichtet.

In der psychoonkologischen Therapie finden alle Themen Platz, welche im Rahmen der Erkrankung und ihrer Behandlung auftreten können. Häufig geht es dabei um die Orientierung in der veränderten Lebenssituation, dem Umgang mit Belastungen durch Operationen, Chemo- oder Strahlentherapie, aber auch existenzielle Fragen.

Neben dem psychotherapeutischen Gespräch können dabei auch imaginative Verfahren und Entspannungstechniken zur Anwendung kommen.

Gerade auch während der COVID-19 Pandemie leiden Krebspatienten unterbesonderem mentalen Stress  In einer deutschen Studie wurden 433 Krebspatienten u. a. nach ihrer psychischen Verfassung während des 1. Lockdowns befragt .  42,9 % der Patienten gaben an, aufgrund der Pandemie starken oder sehr starken Stress zu empfinden. 52,5 % hatten Sorge vor Unterbrechungen oder Verzögerungen der Krebstherapie. Ein zusätzlicher Stressfaktor war die Angst vor sozialer Isolation: 73,1 % der Patienten empfanden mentalen Stress aufgrund der stärker empfundenen Isolation. (Büntzel J et al. Journal of Cancer Research and Clinical Oncology 2021;Epub Jan 2:1–13)

Das Behandlungs- und Beratungsangebot richtet sich gleichermaßen an Patienten, sowie auch an deren Angehörige. Neben dem Beratungsangebot in Mühltal (bei Darmstadt), stehe ich auch für Online-Beratung und Hausbesuche zur Verfügung.

 

Psychoonkologie, psychologische Begleitung bei Krebs, Trauerbegleitung in Darmstadt